Das TEAG-Weihnachtsmenü
TEAG

TEAG-Weihnachtsmenü

Rezeptideen für ein perfektes Weihnachtsessen inkl. Glühwein und Dessert

Ob Kartoffelsalat mit Würstchen, gebeizter Lachs oder Raclette - Jede Familie hat da ihre eigene Tradition, was rund um die Weihnachtsfeiertage auf jeden Fall auf den Tisch gehört. Die klassische Weihnachtsgans oder –ente steht bei vielen Familien an mindestens einem der Feiertage auf der Speisekarte. Dazu wird traditionell Rotkraut mit Klößen gereicht. Rund um dieses Essen findet man unzählige Rezeptideen und Zubereitungsweisen. Jede Familie hat da auch ihre ganz eigenen Tipps und Tricks, die teilweise von Generation zu Generation weitergegeben werden, damit das Essen in der Weihnachtszeit auch allen schmeckt und lange in Erinnerung bleibt.

Wer noch an seinem perfekten Rezept feilt oder sich dieses Jahr zum ersten Mal an ein Weihnachtsmenü traut, wird beim TEAG-Weihnachtsmenü fündig.

  • Das TEAG-Weihnachtsmenü
    TEAG
  • Das TEAG-Weihnachtsmenü
    TEAG
  • Das TEAG-Weihnachtsmenü
    TEAG

Der Hauptgang

Eine knusprig gebratene Ente mit Rotkraut und Klößen - Original Thüringer Klößen versteht sich. Wir haben für Sie ein leckeres und trotzdem einfaches Rezept rausgesucht und dabei die Thüringer Küche berücksichtigt.

Bei Klößen gibt es verschiedene Zubereitungsformen. In Thüringen isst man sie bekanntermaßen aus ⅔ rohen geriebenen und ⅓ zerkochten Kartoffeln, gefüllt mit einem angebratenen Stück Weißbrot.

Das Rotkraut verfeinern wir mit Äpfeln, Zimt und Nelken. Das passt sehr gut zur fruchtigen Füllung der Ente.

  • Rezept Thüringer Klöße

    Zutaten

    • 2-3 große Kartoffeln pro Person
    • 1-2 EL Salz
    • 1-2 Scheiben Toast oder 1-2 alte Brötchen
    • 100 g Butter
    • etwas Essig

    Material

    • Reibe
    • Leinentuch

    Weißbrotwürfel

    • Toast oder Brötchen in kleine Würfel schneiden
    • Butter in der Pfanne erhitzen
    • Weißbrotwürfel in der Pfanne goldbraun rösten
    • Anschließend abkühlen lassen

    Kloßmasse

    • Pro Person 2-3 Kartoffeln schälen und waschen
    • Zwei Drittel der Kartoffeln direkt fein reiben
    • Die geriebene Masse immer wieder mit Essig und warmen Wasser übergießen, um zu verhindern, dass die Masse ergraut
    • Die geriebene Masse in ein Leinentuch füllen und fest auspressen
    • Die ausgedrückte Flüssigkeit aufbewahren und die Stärke absetzen lassen (wird später nochmal zugegeben, um die Klöße fester zu machen)
    • Das restliche Drittel der Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und in einen Kochtopf geben
    • Die Kartoffeln anschließend ca. zweifingerbreit mit Wasser bedecken und das Ganze so lange kochen, bis die Kartoffeln fast zerfallen
    • Die Kartoffeln in der restlichen Flüssigkeit im Topf zerdrücken
    • Die geriebene und die gekochte Kartoffelmaße in eine Schüssel geben und durchquirlen
    • Nach gewünschter Festigkeit die Stärke aus der aufgefangenen Flüssigkeit hinzugeben
    • 1-2 EL Salz hinzugeben
    • Die entstandene Masse zu Klößen formen – nicht die Weißbrotwürfel vergessen
    • Zuletzt die Klöße in einem großen Topf mit siedenden Wassers gar ziehen lassen
    • Wenn die Klöße an die Oberfläche steigen, sind sie fertig
  • Rezept Rotkraut

    Zutaten

    • 1000 g Rotkohl
    • 50 g Schmalz
    • 1 Apfel
    • 1 Prise Salz
    • 1 Prise braunen Zucker
    • 1 Stück Zwiebeln
    • 150 ml Gemüsebrühe
    • 3 Gewürznelken
    • 1 Lorbeerblatt
    • ½ Zimtstange

    Ablauf

    • Welke Blätter und den Strunk des Rotkohls entfernen und anschließend den Rotkohl waschen
    • Den Kohl vierteln und in feine Stücke schneiden
    • Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden
    • Einen Apfel entkernen und in grobe Stücke schneiden
    • Schmalz in einem großen Topf schmelzen
    • Den Rotkohl in den Topf geben und andünsten
    • Unter ständigem Umrühren die Gemüsebrühe, Apfelstücke und Zwiebeln hinzugeben
    • Mit Salz, Pfeffer und Zucker nach Belieben würzen
    • Das Ganze gut köcheln lassen
    • Zimtstange, Lorbeerblatt und Gewürznelken beifügen
    • Das Ganze für 30 min auf kleiner Flamme ziehen lassen
  • Rezept Ente

    Zutaten

    • Eine Ente
    • 2 Äpfel
    • 1 Orange
    • 1 Knollensellerie
    • 1 Lauchstange
    • 2-3 Karotten (je nach Größe)
    • 1 EL brauner Zucker
    • Salz & Pfeffer
    • Thymian
    • 1 Zimtstange
    • 3 Sternanis
    • 1 EL Balsamicoessig
    • 0,5 l Rotwein
    • 0,5 l Gemüse- oder Geflügelfond

    Material

    • Tiefes Ofenblech mit Gitter
    • Bindfaden

    Das Gemüse-Bett

    • Den Knollensellerie waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden
    • Die Karotten ebenfalls waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden
    • Lauch waschen und in feine Ringe schneiden
    • Alles auf ein Blech geben und noch mit Zimt und Sternanis verfeinern
    • Das ganze Blech mit dem Fond übergießen

    Die Entenfüllung

    • Eine Zwiebel schälen und in Stücke schneiden
    • Äpfel und eine Orange mit Schale in grobe Stücke schneiden
    • Alle Füllungszutaten in einer Schüssel vermengen und mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen

    Die Ente

    • Ente falls gefroren ca. 12 h vorher auftauen
    • Noch vorhandene Federreste mit einer Pinzette entfernen
    • Überschüssigen Hals und Burzel abschneiden
    • Die Ente mit der vorbereiteten Füllung stopfen und mit Bindfaden zubinden
    • Bevor die gestopfte Ente auf das Blech gelegt wird, übriggebiebene Füllung und Entenhals mit in das Blech legen
    • Die Ente noch mit ordentlich Salz und Pfeffer einreiben
    • Anschließend das gesamte Blech in den auf 180 °C Umluft vorgeheizten Ofen schieben
    • Die Ente dann für ca. 2 Stunden im Backofen braten lassen
    • Beim Herausholen die Ente vom Faden befreien

    Soße

    • Braunen Zucker langsam karamellisieren
    • Balsamicoessig unterrühren und anschließend mit Rotwein ablöschen
    • Die Soße im Topf noch 3 min reduzieren lassen
  • Das TEAG-Weihnachtsmenü
    TEAG
  • Das TEAG-Weihnachtsmenü
    TEAG
  • Das TEAG-Weihnachtsmenü
    TEAG

Dessert & Glühwein

Ein Dessert und ein schönes Getränk runden jedes Essen ab. Daher finden Sie hier noch ein Rezept für eine Nachspeise. Viele denken jetzt wahrscheinlich an den klassischen Bratapfel. Aber wir haben Ihnen hier mal ein anderes Obst weihnachtlich aufbereitet: Auch bei der Birne im Marzipan-Blätterteigmantel kommt Weihnachtsstimmung auf. Mit unserem Glühweinrezept holen Sie sich Weihnachtsmarktstimmung direkt nach Hause.

  • Rezept Birne

    Zutaten

    • 1 Birne pro Person
    • 25g Marzipanmasse pro Person
    • Etwas Puderzucker
    • Blätterteig (¼ Rolle pro Person)
    • 1 Eigelb pro Person

    Material

    • Apfelstecher
    • Nudelholz

    Ablauf

    • Birne an der Unterseite mit Apfelstecher von Stiel und Kernen befreien
    • Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen und mit einem Nudelholz die Marzipanmasse dünn ausrollen
    • Die Birne komplett in Marzipan einkleiden
    • Anschließend den Blätterteig in dünne Streifen schneiden
    • Blätterteigstreifen eng um die Birne im Marzipanmantel legen bis Sie von oben bis unten bedeckt ist
    • Die eingepackte Birne nun großzügig mit Eigelb einstreichen
    • Backofen auf 200 °C vorheizen und die Birne ca. 20-25 min goldbraun backen
    • Die Birne zum Abschluss noch mit Puderzucker bestreuen
  • Rezept Glühwein

    Zutaten

    • 1 Orange
    • 1 Flasche Rotwein (Halbtrocken)
    • 200 ml Apfelsaft
    • 3 Sternanis
    • 2 Stangen Zimt
    • 10 Gewürznelken

    Ablauf

    • Eine Orange in schmale Scheiben schneiden
    • Pro Tasse eine Scheibe als Dekoration aufhaben
    • Eine Flasche Rotwein auf mittlerer Hitze erwärmen (Nicht kochen)
    • Apfelsaft, Sternanis, Zimtstangen, Orangenscheiben und Gewürznelken hinzugeben
    • Das Ganze für kurze Zeit durchziehen lassen (Nicht kochen)
    • Die Tassen mit den Orangenscheiben dekorieren und den Glühwein einfüllen

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Weihnachtszeit und viel Spaß beim Nachkochen.

Rezeptsammlung auf YouTube

Damit beim Kochen nichts schief geht, haben wir die einzelnen Schritte und Abläufe in einem Video zusammengefasst.

TWS Thüringer Wärme Service GmbH

Breitscheidstraße 160
07407 Rudolstadt

Standort Erfurt

Schwerborner Straße 30
99087 Erfurt

24h-Störungshotline

  • Tel03672 4890-20