Menü

Portrait

Die TWS Thüringer Wärme Service GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der TEAG Thüringer Energie AG. Zusammen mit der TEAG sind wir das größte kommunale Unternehmen in Thüringen. Unseren Gewerbe- und Industrieunternehmen, der Wohnungswirtschaft sowie Thüringer Kommunen und Liegenschaften stehen wir mit Wärme-, Energie- und Medien sowie vielfältigen energiewirtschaftlichen Dienstleistungen zur Seite. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Konzipierung und Umsetzung von Versorgungslösungen sowie auf der Nutzenergie-Lieferung für den Wärme-, Strom-, Kälte-, Druckluft-, Stickstoff- und Wasser-Markt.

Durch einen Unternehmenszusammenschluss mit der Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH sowie mit der TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG haben wir uns seit 01.10.2018 noch breiter aufgestellt.

Unser Geschichte 

Seit dem 01.10.2018 sind die Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH und die TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG zur TWS Thüringer Wärme Service GmbH fusioniert.

Energie- und Medienversorgung Schwarza

Die Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH (EMS) versorgt neben den großen Industriebetrieben im Industriepark Schwarza eine Vielzahl von kleinen und mittleren Gewerbebetrieben mit Elektroenergie, Wärme, Brauch- und Prozesswasser, Druckluft und Stickstoff. Auch die Fernwärmeversorgung der Städte Rudolstadt und Bad Blankenburg wird mit Wärme aus Schwarza sichergestellt.

Das Unternehmen mit rund 50 Beschäftigten betreibt im Industriepark Schwarza ein hochmodernes Heizkraftwerk, das auf der Grundlage umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung einen Wirkungsgrad von rund 90 Prozent erzielt.

Geschichte der Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH

Die Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH (EMS), eine 100-prozentige Tochter der Thüringer Energie AG, betreibt im Industriepark Schwarza ein Heizkraftwerk (HKW), in dem als erstem in den neuen Bundesländern ein GuD-Prozess mittels Gas- und Dampfturbinen sowie Dampferzeugern mit Ausnutzung des oberen Heizwertes (Brennwert) realisiert wurde. 

Mit dem Abdampf aus den Dampfturbinen erfolgt die Aufheizung von Heizwasser zur Versorgung der Fernwärmekunden im Industriepark Schwarza und in den umliegenden Wohngebieten der Städte Rudolstadt und Bad Blankenburg. Damit wird kommunale Wärmeversorgung über große Entfernungen umweltfreundlich und wirtschaftlich realisiert. 

Die EMS GmbH versorgt neben den großen Industrieabnehmern im Industriepark Schwarza eine Vielzahl von kleinen und mittleren Gewerbebetrieben mit Elektroenergie, Wärme, Brauch- und Prozesswasser, Druckluft und Stickstoff. Die Fernwärmeversorgung der Städte Rudolstadt und Bad Blankenburg wird mit Wärme aus Schwarza sichergestellt.

Hier laufen alle Informationen zum Kraftwerksprozess und zur Energieverteilung zentral zusammen. Modernste Überwachungs- und Steuerungstechnik ermöglicht die störungsfreie und sichere Energieversorgung aller Kunden.

TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG

Die TWA ist ein leistungsfähiges Anlagenbauunternehmen, welches u. a. die Planung und den Bau des eigenen Fernwärmenetzes in der Kurstadt Bad Blankenburg sowie der dazugehörigen 4,3 km langen Fernwärmetrasse zwischen den Städten Bad Blankenburg und Rudolstadt-Schwarza durchgeführt hat.

Seit dem 1.1.2017 ist die Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH, Rudolstadt, alleiniger Eigentümer der Verwaltungsgesellschaft TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH und der TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG.

Geschichte der TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG

Die TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG wurde 1994 geründet. In den Folgejahren entwickelte sie sich zu einem leistungsfähigen Anlagenbauunternehmen, welches u. a. die Planung und den Bau des eigenen Fernwärmenetzes in der Kurstadt Bad Blanken-burg sowie der dazugehörigen 4,3 km langen Fernwärmetrasse zwischen den Städten Bad Blankenburg und Rudolstadt-Schwarza durchführte.

Der Firmensitz wurde 2016 veräußert und die Mitarbeiter der TWA von der PE Polymer Engineering Plant Construction GmbH, Bad Blankenburg, übernommen. Das Eigentum von Teilen des Fernwärmenetzes verblieb bei der TWA.

Seit 2017 ist die Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH, Rudolstadt, alleiniger Eigentümer der Verwaltungsgesellschaft TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH und der TWA Wärmeanlagenbau Thüringen GmbH & Co. KG.

Das kleinteilige Eigentum an den Fernwärmeversorgungsanlagen in Blankenburg wurde in der TWA gebündelt. Die Wärmeversorgung der Kunden erfolgt durch die FBB Fernwärme Bad Blankenburg GmbH, die das Fernwärmenetz von der TWA gepachtet hat.

So wird die Fernwärmeversorgung der Stadt Bad Blankenburg von der Erzeugung bis zu den Verbrauchern bei der EMS konzentriert.

FBB Fernwärme Bad Blankenburg GmbH

Die Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH, Rudolstadt, ist seit dem 01.01.2017 zu 74 Prozent an der FBB Fernwärme Bad Blankenburg GmbH, Bad Blankenburg, beteiligt.

www.fernwaerme-bb.de

Seite drucken

Um Ihr Nutzererlebnis auf unserer Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Thüringer Wärmeservice GmbH sogenannte Cookies. Nähere Informationen, auch zur Deaktivierung von Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr erfahren